Rechnungsvorlage herunterladen

Du betreibst ein Gewerbe oder bist Unternehmer ?

Du suchst eine Vorlage für Rechnungen ?

Die Vorlage soll alle Pflichtangaben enthalten?

Du möchtest die Vorlagen kostenlos herunterladen?

…hier wirst Du fündig!

 

Rechnungsvorlage – kostenloser Download

Hier kannst Du die Rechnungsvorlage für Word (.doc / .docx) sowie OpenOffice Format (.odt) und Apple Pages kostenlos herunterladen:


Rechnungsvorlage herunterladen

Die Rechnungen enthalten alle wichtigen Informationen die der Gesetzgeber vorschreibt und sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Die Vorlagen können kostenlos heruntergeladen und unmittelbar sowie ohne Einschränkungen genutzt werden.

 

Das Vorlagen Komplettpaket

Wir bieten für Unternehmer ein Komplettpaket mit insgesamt 16 Vorlagen an. Enthalten sind Vorlagen für Rechnungen, Angebote, Mahnungen und Auftragsbestätigungen! Das ideale Paket für Unternehmensgründer.


 

Professionelle Rechnungen

Nach einem erfolgreich umgesetzten Auftrag oder nach Abschluss eines Projekts ist die Rechnung oft das letzte was ein Kunde von seinem Dienstleister sieht. Daher ist die Gestaltung der eigenen Rechnung ein wichtiger Faktor im Marketing und der Außendarstellung eines Unternehmens.

Wer ein eher kläglich gestaltetes Dokument abgibt nimmt sich evt. die Chance auf einen gelungenen letzten Eindruck. Selbst wenn dies eher unterbewusst eine Rolle spielt, so ist ein gut gestaltete Rechnung ein ebenso wichtiger Faktor wie ansprechend gestaltetes Geschäftspapier oder ansprechende Webseiten.

Unsere kostenlosen Muster sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und können mit wenigen Anpassungen als Rechnung Vorlage für eigene Dokumente dienen.

 

Tipp: Liefer-/Leistungsdatum angeben

Einer der häufigsten Fehler der uns öfter begegnet, speziell bei Unternehmern die gerade die ersten Rechnungen ausstellen, ist eine fehlende Angabe des Liefer- bzw. Leistungsdatums. Stattdessen wird lediglich nur ein Rechnungsdatum hinterlegt. Dies reicht jedoch nicht aus und wird früher oder später vom Finanzamt bemängelt. Werden ein ganzes Geschäftsjahr über falsche Rechnungen an Kunden versendet bereitet dies, abhängig von der Anzahl der erstellen Rechnungen, eine Menge Aufwand.

Zudem müssen natürlich die neu ausgestellten Rechnungen erneut an alle betroffenen Kunden versendet werden. Alles zusammen kostet viel Arbeitszeit und ggf. nicht unerheblich wenig Porto. Daher lohnt es sich ungemein Ausgangsrechnungen gut zu kontrollieren. Unser Tipp: Lieber mit unserer Rechnungsvorlage arbeiten. Wenn diese einmal vollständig vorbereitet wurde, schleichen sich derartige Fehler nur schwer ein.

 

Rechnungen per E-Mail

Bis Juni 2011 mussten Rechnungen per E-Mail mit einer Signaturunterschrift versandt werden. Der Aufwand erschien bürokratisch und verhinderte eine breite Nutzung.

Infolge des Steuervereinfachungsgesetzes dürfen Sie Rechnungen jetzt als E-Mail direkt als Rechnung oder mit einem Link auf die beim Absender zum Download bereitliegende Rechnung versenden. Beide Methoden bedürfen der Zustimmung des Empfängers. Dieser stimmt stillschweigend zu, wenn er die so übermittelte Rechnung per E-Mail ohne Vorbehalt bezahlt. Sinnvollerweise sollten Sie, wenn Sie Rechnungen per E-Mail versenden möchten, die Zustimmung des Rechnungsempfängers einholen. Schließlich kann dieser jederzeit fordern, künftig keine Rechnungen mehr per E-Mail zu erhalten.

Die Rechnungszustellung mittels Linkverweis erhöht den Aufwand für den Rechnungsempfänger, da er den Text eigens herunterladen, speichern und dann ausdrucken muss. Teils muss er einen vom Rechnungsversender zugeteilten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Vielfach kommt dieser Weg nur in Ansatz, wenn Sie aufgrund Ihrer Marktposition den Kunden in diese Richtung motivieren. Allerdings riskieren Sie, dass der Kunde auf den Download der Rechnung verzichtet und die Zahlung unterbleibt, so dass sie nur Sinn macht, wenn der Rechnungsbetrag per Lastschrift eingezogen werden kann.

Einfacher erscheint der Weg, die ausgefüllte Rechnungsvorlage als Datei im PDF-Format zu speichern und im Anhang per E-Mail zu verschicken. Noch einfacher geht es, wenn die Rechnung im E-Mail-Text direkt enthalten ist. Allerdings hängt die Qualität der Darstellung vom beim Empfänger verwendeten E-Mail-Client-Programm ab. Grundsätzlich muss der Empfänger der Rechnung diese im Original elektronisch archivieren und sollte bei einem späteren Aufruf keine Probleme haben, falls das ursprünglich verwendete E-Mail-Programm nicht mehr verfügbar ist.